Reiseversicherung - Leistungen

Auch wenn auf einer Reise mal etwas passiert, mit uns können Sie entspannt weiterreisen.

Gemeinsam mit unserem Partnern die  Europäische Reiseversicherung bieten wir Ihnen eine rundum Reise- und Reisestornoversicherung mit folgenden Leistungen an:

 - Reisestorno

Sichert Sie gegen das Risiko ab, wenn Sie kurzfristig und unerwartet daran gehindert werden, eine Reise anzutreten oder fortzusetzen.

- Reiseabbruch

Bei Reiseabbruch erhalten Sie Ersatz für gebuchte, nicht genutzte Reiseleistungen und zusätzlichen Rückreisekosten.

- Reisegebäck

Bietet Ihnen einen Versicherungsschutz für mitgeführtes und aufgegebenes Gepäck, wenn dieses abhanden kommt, beschädigt oder zerstört wird.

- Suche und Bergung

Such- und Bergungskosten bei Unfall, Berg- oder Seenot.

- Medizinische Leistungen im Ausland und Heimtransport

In vielen Ländern gelten die Auslandsreisekrankenscheine der gesetzlichen Krankenversicherungen nicht. Wann und wohin auch immer Sie verreisen: Mit einer Auslandskrankenversicherung sind Sie im Krankheitsfall abgesichert.

- Reiseprivathaftpflicht

Sach- und Personenschäden sind pauschal versichert.

BUS/BAHN/AUTO KOMPLETT-SCHUTZ

Stand 10/2018

Um welche Art der Versicherung handelt es sich?

Beim BusBahnAuto-KomplettSchutz handelt es sich um eine Reise- und Reisestornoversicherung für eine Bus-, Bahn- Auto- oder Motorradreise (inkl. Fähren). Nicht für Flug- und Schiffsreisen.

Welche Leistungen sind versichert?
Detailinformationen finden Sie hier.

Wann muss die Versicherung abgeschlossen werden?

Die Versicherung muss vor Reiseantritt abge­schlossen werden. 

Wann beginnt und wann endet der Versicherungsschutz?

Die Versicherung gilt für eine Reise bis 31 Tage. Der Versicherungsschutz für Reisestornoleistun­gen beginnt mit Versicherungsabschluss und endet mit dem Antritt der versicherten Reise. Erfolgt der Versicherungsabschluss später als 3 Tage nach Reisebuchung sind nur Ereignisse versichert, die ab dem 10. Tag nach Versiche­rungsabschluss eintreten (ausgenommen Unfall, Todesfall oder Elementarereignis). 

Der Versicherungsschutz für alle weiteren Ver­sicherungsleistungen beginnt mit Reiseantritt (Verlassen des Ortes des Wohnsitzes, Zweit­wohnsitzes oder der regulären Arbeitsstätte) und endet mit Rückkehr dorthin oder mit vorherigem Ablauf der Versicherung.

Welche Vertragsgrundlagen kommen zur Anwendung?

Als Vertragsgrundlage gelten die EUROPÄI­SCHEN Reiseversicherungsbedingungen ERV-RVB 2018. Diese finden Sie ab Seite 2. Soweit rechtlich zulässig, gilt österreichisches Recht.

Wo besteht Versicherungs­schutz?

Der Versicherungsschutz besteht im örtlichen Geltungsbereich Europa: Europa im geografi­schen Sinn, alle Mittelmeeranrainerstaaten und -inseln, Jordanien, Madeira, Azoren, Kanarische Inseln und Russland.

Medizinische Leistungen sowie Hilfe bei Haft oder Haftandrohung gelten nur im Ausland. Das Land, in dem die versicherte Person einen Wohnsitz oder eine Sozialversicherung hat, gilt als Inland.

Wer ist versichert?

Versichert sind die im Versicherungsnachweis namentlich genannten Personen. Einzel: eine Person oder Familie: bis zu 7 gemeinsam rei­sende Personen, davon maximal 2 Erwachsene – unabhängig vom Verwandtschaftsverhältnis.
Die Versicherungssummen gelten im Einzeltarif pro versicherter Person, im Familientarif für alle versicherten Personen gemeinsam und stellen die Höchstleistung des Versicherers für alle Ver­sicherungsfälle vor und während einer Reise dar.

Was müssen Sie bei der Prämienzahlung beachten?

Die Prämie richtet sich nach dem versicherten Personenkreis (Einzel oder Familie) sowie dem versicherten Reisepreis und ist bei Versi­cherungsabschluss zu zahlen.

Was ist im Schadensfall zu tun?

  • Reisestorno: Sie müssen die Reise unverzüglich bei der Buchungsstelle (z.B. Reisebüro) stornieren, um die Stornokos­ten möglichst niedrig zu halten. Verständigen Sie gleichzeitig das Service Center der Europäischen. Bei Erkrankung/Unfall lassen Sie sich bitte ein detailliertes ärztliches Attest/Unfallbe­richt ausstellen. 
  • Reiseabbruch: Bei Erkrankung oder Unfallverletzung ist ein ärztliches Attest einzureichen. Dieses muss die Diagnose und die Behandlungsdaten eines Arztes am Aufenthaltsort enthal­ten. Wenn Sie Hilfe bei der Organisation Ihrer Rückreise benöti­gen, melden Sie sich bitte unverzüglich unter der Notrufnummer.
  • Verspätungsschutz: Lassen Sie sich die Ursache des Fahrtver­säumnisses bzw. die Verspätung bestätigen. Bewahren Sie die Rechnungen der entstandenen Kosten für Fahrt bzw. Übernach­tung und Verpflegung auf.
  • Reisegepäck:
    • bei Beschädigung oder Abhandenkommen: Lassen Sie sich den Schadensfall unbedingt an Ort und Stelle schriftlich bestätigen – z.B. bei Beschädigung während des Transportes vom Trans­portunternehmen. 
    • Gepäcksverspätung am Reiseziel: Lassen Sie sich die Verspätung unbedingt vom Transportunternehmen bestätigen und bewahren Sie die Rechnungen für die Ersatzkäufe und die Tickets auf.
    • Diebstahl: Lassen Sie sich den Diebstahl unbedingt vor Ort von der Polizei bestätigen. Der Anzeige müssen Sie eine Liste mit den abhanden gekommenen Sachen beifügen und sich diese bestätigen lassen. Wenn Sie Hilfe bei der Organisation von Ersatzdokumenten oder bei Diebstahl von Zahlungsmitteln einen Vorschuss benötigen, melden Sie sich bitte unver­züglich unter der Notrufnummer.
    • Suche und Bergung: Lassen Sie sich den Einsatzbericht der Bergung von dem Unternehmen übermitteln, dass die Bergung durchgeführt hat. 
    • Bewahren Sie die Rechnungen der entstehenden Kosten sowie das Ein­satzprotokoll auf.
  • Reisekranken:
    • Krankenrücktransport und stationäre Behandlung: Melden Sie sich unver­züglich unter der Notrufnummer. Wir organisieren Ihren Heimtransport und übernehmen Kostengarantien gegenüber dem Krankenhaus.
    • ambulante Behandlung: Wir ersetzen Ihnen die Kosten abzüglich des Sozialversicherungsanteiles. Reichen Sie daher bitte Arzt- und Kranken­hausrechnungen so rasch wie möglich bei der Sozialversicherung ein. Nach der dortigen Bearbeitung leiten Sie die Unterlagen an die Europäische weiter (Kopie aufbewahren).
  • Reiseprivathaftpflicht: Geben Sie gegenüber dem Geschädigten keiner­lei Schuldanerkenntnis in Form von schriftlichen oder mündlichen Zusagen bzw. Zahlungen ab.
  • Hilfe bei Haft oder Haftandrohung im Ausland: Melden Sie sich bitte unverzüglich unter der Notrufnummer.

Prämien 

Die Prämienhöhe richtet sich nach dem Reisepreis:

€ 150,-                   € 14,-
€ 200,-                   € 20,-
€ 300,-                   € 25,-
€ 400,-                   € 33,-
€ 500,-                   € 37,-
€ 600                     € 42,-
€ 800,-                   € 47,-
€ 1.000,-               € 54,-
€ 1.200,-               € 63,-
€ 1.400,-               € 70,-
€ 1.600,-               € 79,-
 

Weitere Informationen zu Reiseversicherung und Reisestornoversicherung für eine Reise
Informationsblatt zu Versicherungsprodukten Unternehmen: Europäische Reiseversicherung AG, Wien Produkt: BusBahnAuto-KomplettSchutz
Laden Sie hier das Informationblatt herunterladen